Leere Kasse, aber volle Bäuche

Im vergangenen Jahr mussten aufgrund der Haushaltssperre alle freiwilligen Ausgaben der Stadt Lützen gestrichen werden. Da stand schon mal die Seniorenweihnachtsfeier auf der Kippe, weil die 150 Euro der Kommune, die zugesagt und eingeplant waren plötzlich fehlten.

Auch heute sieht die finanzielle Situation der Stadt nicht besser aus – dennoch lässt es sich der Bürgermeister nicht nehmen, mal eben alle Stadträte und Ortsbürgermeister zum Essen einzuladen. Sicher macht die Zeche das Kraut in der Schuldenkasse auch nicht mehr fett, ein Grund zum Schämen sollte es aber allemal sein.

„Ein großes Vermögen kann man nicht versaufen, nicht verhuren, nicht verfressen; man kann es nur verdummen.“ Johannes Fürst von Thurn und Taxis (1926-90), dt. Industrieller u. Bankier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.