Solarpark wirft neue Fragen auf

Unlängst war das fragwürdige Vorgehen des Lützner Bürgermeister Dirk Könnecke in die Kritik gekommen, als er gegen die Gemeindeordnung verstoßend, 8 Hektar beste Industriefläche an einen Solarparkbetreiber verpachtet hatte. Gerüchten zur Folge hat der Solarpark nun Probleme ans Netz angeschlossen zu werden, da das Netz der envia M die Leistung des Solarparks nicht mehr aufnehmen kann.

Der Gemeinde könnte das zusätzlich Geld kosten, besagt eine Klausel im Pachtvertrag, dass im Jahr der Inbetriebnahme die Pacht nur anteilig zu bezahlen ist.

Dieses Gerücht wird durch die Tatsache gestützt, dass eine bereits im Februar gestellte Anfrage im Stadtrat zum Datum der Inbetriebnahme von Könnecke bis heute nicht beantwortet wurde – auch das ein Verstoß gegen die Gemeindeordnung.

Ein Gedanke zu „Solarpark wirft neue Fragen auf

  1. Ist die Anlage inzwischen gebaut und an das E-Netz angeschlossen?
    Oder ist der Protest gegen die Anlage erfolgreich gewesen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Karl-G. Dörfler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.